Rundenwettkampf – LP I gewinnt Heimkampf gegen Planegg II klar

07.12.2015
Eine solide Leistung unserer Luftpistolen-Mannschaft reichte aus um die Hubertusschützen Planegg II klar mit 997 : 947 Ringen zu besiegen und nach Punkten gleich mit den führenden in der Tabelle zu ziehen. Stengt euch an, damit jetzt auch noch die Ringe stimmen. Herzlichen Glückwunsch an Seimen, Peter, Sebastian und Eda.

Rundenwettkampf – LG I verliert, LG II rettet die Erlinger Ehre gegen Hochstadt

02.12.2015
Wie es das Leben so will hatten wir heute die lustige Situation, dass Hochstadt I in Erling gegen Erling I antratt und Erling II in Hochstadt gegen Hochstadt III. Während unserer erste Mannschaft noch knapp mit 1.488 : 1.506 unterlag, gelang uns mit der zweiten der erste Sieg seit über 2 Jahren. Mit 1.355 : 1.399 holten wir sogar sehr klar unsere ersten Punkte und das bei einem Auswärtskampf. Wieder in großer Mannschaft traten Elli, Kerstin, Marina, Herbert, Alex und ich an. Jetzt gehts los.

Wuiderer-Schießen bei der Germania Gauting

21.11.2015
Wie jedes Jahr hat uns unser Patenverein zum traditionellen Wuiderer-Schießen in Gauting eingeladen – und doch war vieles anders. Die Entscheidung das Schiessen auf Samstag Abend zu verlegen war für uns und unsere Kleinen natürlich prima. Neu ist ebenfalls, dass es eine “Nachwuchs-Wuiderer” Wertung für die Kurzen gibt. Toll war – wie immer – auf jeden Fall die Stimmung. Mit Elli, Tina, Martin, Herbert, Dietmar und mir waren wir gut vertreten. Leider waren ein paar unserer Kameraden kurzfristig verhindert.

An einem toll hergerichteten und mit Sound-Effekten ausgestatteten Kleinkaliber-Stand… … weiterlesen

Schwarzer Tag für die Rundenwettkämpfer LG aus Erling

18.11.2015
So a saudumma Dog. Dieses mal erwischtes es unsere erste Mannschaft die mit 1.463 : 1.503 Ringen gegen Traubing ordentlich unter die Räder kam. Auch unsere zweite Mannschaft kam gegen Inning nicht über ein 1.404 : 1.422 hinaus. Obwohl wir mit 7 Startern antraten, die alle ihre Leistung brachten, reichte es leider gerade nicht mehr. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Seimen und Erich die für Herbert einsprangen, der beruflich verhindert war.

 

Alex und Martin sind die neuen Schützenkönige der Tell-Schützen

13.11.2015
Im Rahmen einer würdigen und schönen Königsfeier wurden Martin Reißer als Jugendkönig und Alex Warnke als König proklamiert.

Bei der Jugend wurde Melanie Rieger und Armin Frey Brezen bzw. Wurstkönig. In der Schützenklasse komplementierten Kerstin Rieger und Dietmar Strauß das Stockerl. Allen einen herzlichen Glückwunsch

Beim gleichzeitig stattfindenden Preisschießen belegte Nici mit einem 5,9 Teiler den ersten Platz.

Für das leibliche Wohl sorgte Herbert mit einem sehr reichhaltigen Törggelen-Buffet.

Die Bilder vom Abend findet ihr in der Bildergalerie.

Kerstin ist Gauvizekönigin – tolle Ergebnisse der Erlinger Damen und Mädels

8.11.2015
Beim Gaudamenschießen wurde Kerstin Gauvizekönigin – herzlichen Glückwunsch.


Zusammen mit Sonja als Gaukönigin Luftpistole geben unsere Damen im Gau den Ton an. Elli wurde an ihrem Geburtstag auch noch 3. bei der Punktprämie Luftgewehr, auf der Festscheibe wurde Nici 13. und Elli 20. Bei der Adlerscheibe wurde Nici mit 104,0 Ringen (!) 5. und Elli mit einem 11 Teiler 6.

Ergebnisse des 52. Gaudamenschiessens

Rundenwettkampf – LG Tell I schießt unentschieden gegen die Starnberg FT09

4.11.2015
Mit 1.504 : 1.504 trennte sich unsere erste Mannschaft unentschieden gegen die Schützen der FT09. Mit 385 Ringen von Nici, 380 Ringen von Manfred und 375 Ringen von Klaus legten unsere Schützen einen starken Auftritt hin. Ärgerlicher Weise lieferten unsere Gäste ebenfalls einen sehr guten Kampf. Hatten wir uns beim Jubiläumsschießen noch als gute Gäste gezeigt und die Preise dem Gastgeber überlassen, so entführten die Starnberg diesmal doch noch einen Punkt.

Rundenwettkampf – LG Tell II verliert in Gräfelfing

27.10.2015
Hatten wir die erste Runde noch knapp und unglücklich verloren, so gab es gegen Gräfelfing eine deutliche – und letztendlich nicht unverdiente – Klatsche. Mit 1.457 Ringen war das Ergebnis von Gräfelfing aber auch deutlich höher, wie das was wir unter besten Bedingungen theoretisch erreichen könnten.
In der nächsten Runde geht es zu Hause gegen den vermeintlich schwächsten Gegner – da heißt es nun angreifen.